RENÉ GOLDSCHADT aus Annaberg-Buchholz im Erzgebirge

2000 Jahre alte Lerchen im Ultental in Südtirol

| Keine Kommentare

image

Diese bis zu 2000 alten Lerchen stehen im Ultental in St. Gertraud oder auch Ssanta Geltrude genannt. Heute werden sie bewundert, früher dienten sie dazu Schneelawinen in das Tal abzuhalten.

Wer echte Entspannung und Abgeschiedenheit liebt, der ist hier genau richtig. Wohin man blickt, überall stehen vom Fuß des Tales bis in höchste Höhen, alte und auch neuere Bauernhöfe. Urlaub auf dem Bauernhof scheint hier auch auf dem Vormarsch zu sein.

Um aber bis an das Ende des Tales zu gelangen, geht es gute 30 km auf Tal- und Bergstraße und durch 5 kleinere Tunnel

Für uns war der heutige Tag eine große Bereicherung. Zumal wir dann noch auf rund 2200 Meter Höhe auf einer prima schmalen Straße mit Kehrtwenden und Gegenverkehr gefahren sind. dort befindet sich ein kleines Wasserkraftwerk, in dessen See geangelt werden kann und wer Lust verspürt, kann noch 2 Gehstunden machen um in noch höheren Fischteich zu angeln. So wird angeln zum Extremsport 😉

Autor: René Goldschadt

Es geht immer noch etwas besser :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.